Wählen Sie hier ein Thema aus um die passenden Führungen zu finden
Advent / Weihnachten  Altstadt  Bezirk & Grätzl  Geschichte & Epochen 
Kaiserliches Wien  Kinderführungen  Kulinarisches Wien  Kunst & Architektur 
Medizingeschichte  Museen, Sammlungen und Ausstellungen  Musikalisches Wien  Ostern & Frühling 
Religion & Glaube  Sittengeschichte  Spanisches Wien  Theater und Literarisches Wien 
Tod in Wien / Friedhöfe  Vielfältiges Wien  Wien im Film  Wien um 1900 

Folgende Führungen finden derzeit zu diesem Thema statt:

"Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde" - Pferde in Wien
Pferde treffen wir in Wien auf Schritt und Tritt. Entweder aus Fleisch und Blut, aus Bronze gegossen oder aus Stein gemeisselt. Die Stadt hat eine lange Pferdetradition - schon die Habsburger waren versierte Pferdezüchter und besaßen bedeu...
[mehr]

150 Jahre Ringstraße
Die Wiener Ringstrasse gilt heute als einer der schönsten Boulevards der Welt und entstand an der Stelle der ehemaligen Stadtmauern. Nachdem im Jahre 1858 der Abriss der Stadtmauern beschlossen worden war, konnte der erste Abschnitt der Ringstra...
[mehr]

Abendland trifft Morgenland – eine Spurensuche
Wussten Sie, dass es in Wien eine "Hohe Pforte" gibt? Wenn man mit offenen Augen durch die Stadt geht, erkennt man immer wieder versteckt orientalische Spuren. Der Kontakt zwischen Orient und Okzident war oft von Konflikten und Kriegen behe...
[mehr]

Bader, Ärzte, Scharlatane - Auf den Spuren der Heilkunst
Führung zum neuesten Buch der bekannten Autorin. Die Geschichte der Heilkunst ist eine Führung über Gesundheit und Lebensangst, über Krankheit und Hoffnung auf Heilung, über Heiler und Heilmethoden, den Glauben an Gott und ...
[mehr]

Der Dritte Mann - Auf den Spuren eines Filmklassikers
Die ultimative Führung für Film- und Wienfans aus aller Welt! Auch mehr als 60 Jahre nach seiner Premiere zählt das düstere Nachkriegsepos um den Penizillinschieber Harry Lime alias Orson Welles noch immer zu den unbestrittene...
[mehr]

Der Graben en detail
Als größter und zentralster Platz Wiens blickt der Graben auf eine fast 2000jährige Geschichte zurück. Zweifelsohne eine lange Zeit, um mit einer Vielzahl an Ereignissen und Geschichten aufzuwarten. Doch nicht nur die lange und ...
[mehr]

Der steinige Weg zur Gleichberechtigung - auf den Spuren starker Frauen
Ein Spaziergang nicht nur f ü r Frauen, aber ü b e r Frauen: Frauen mit ungewöhnlichen Lebensläufen, Schriftstellerinnen, Wissenschaftlerinnen - nur ganz wenige Damen haben es zu Ehren im Hof der Wiener Universität gebrach...
[mehr]

Die Hofburg und ihre Geheimnisse – Geschichte, Bewohner und Skandale
Übersichtsführung im Freien mit reichhaltiger Dokumentation: Erfahren Sie die Baugeschichte durch die Jahrhunderte und Geschichten von berühmten Bewohnern einst und heute. Da sich 2017 der Geburtstag von Kaiseriin Maria Theresia zum 10...
[mehr]

Die Leopoldstadt - Das jüdische Wien jenseits des Donaukanals
Die Leopoldstadt war einst eines der Zentren jüdischen Lebens in Wien. Eine Vielfalt an sozialen und gesellschaftlichen Einrichtungen prägte diesen Bezirk zwischen dem Donaukanal und der Donau. Die prächtigsten Tempel der Stadt befand...
[mehr]

Hitlers Weg begann in Wien
Psychologische Hintergründe der Person Adolf Hitler. Für Schulklassen ab der 8. Schulstufe geeignet. Bei diesem Spaziergang wird versucht, nachzuvollziehen, welche Wirkung die Wiener Jugendjahre auf Adolf Hitler hatten. Hitler fand in W...
[mehr]

Im Fokus der Macht
Wien gilt mit geschätzten 7000 (!) Agenten als Hochburg der Spionage - aber auch nicht zuletzt seit dem Wiener Kongress und Österreichs Neutralität als Zentrum der Diplomatie. Vom Schwarzenbergplatz unweit der diplomatischen Akademie e...
[mehr]

Jüdisches Wien zwischen Aufbau, Zerstörung und Wiedergeburt
Die Geschichte vom jüdischen Wien steht im Spannungsfeld zwischen wiederholter Zerstörung, aber auch wiederholtem Aufbau. Dieses Wechselspiel wollen wir mit Hilfe von umfangreichem Bildmaterial anhand von Gebäuden, Plätzen, Instit...
[mehr]

K. u. k. Hoflieferanten - Die Besten ihrer Zunft
Noch heute existieren ein paar wenige dieser Unternehmen, welche schon zu Kaisers Zeiten die Créme de la Créme ihres jeweiligen Handelszweiges bildeten. Hören Sie von der Historie vergangener und heutiger Geschäfte und erfahr...
[mehr]

Liebe in Wien - Herz, Schmerz und Skandale berühmter Paare
Wien war (Wahl)Heimat so vieler großartiger Persönlichkeiten, deren Werke uns bis heute faszinieren. Doch was nützt es berühmt, reich, mächtig zu sein, wenn man von Amors Pfeil getroffen wird! Welch Lust und Leid diese Mensc...
[mehr]

Lights off - Spot on
Nach Einbruch der Abenddämmerung entfaltet Wien sein ganz besonderes, bezauberndes Flair, dem sich weder Wiener noch Wiengäste entziehen können. Lassen Sie sich verführen von Wiens prächtiger Abendstimmung, wo glanzvoll bele...
[mehr]

Mörder, Hexen, Henker - Justitia Viennensis
Strafrechtsgeschichte von Wien, Altstadtspaziergang und Bildmaterial. Für Schulklassen ab der 7. Schulstufe eigene leichtverständliche Version möglich. Die Führung durch die Wiener Strafrechtsgeschichte beginnt am Mahnmal geg...
[mehr]

Oh mein Herr, welch schöner Traum - Sisi und Wien
Die Vermählung von Kaiser Franz Joseph I und der bayrischen Prinzessin Elisabeth war die Hochzeit des Jahrhunderts am Hof der Habsburger in Wien. Was allerdings als Traum begann entwickelte sich für Sisi bald zum Alptraum. Begeben Sie sich ...
[mehr]

Sigmund Freud und das jüdische Wien der Jahrhundertwende
Führung durch die jüdische Geschichte des 9. Bezirks. Mit Besuch des Freud Museums in der Berggasse und des ältesten jüdischen Friedhofs von Wien. !!Aufgrund von Covid beschränkte Teilnehmeranzahl, daher bitten wir um Anmeld...
[mehr]

Streng geheim! - Verborgene Bünde einst und heute
Geheimnisvolle Kulte werden aus dem alten Ägypten über die Römer in ganz Europa verbreitet, so kommen sie auch nach Vindobona. Im Mittelalter werden mächtige geistliche und weltliche Orden wie die Templer oder der Orden vom Golden...
[mehr]

Vom anderen Ufer... Queeres Leben in der Wiener Geschichte
Manche lebten ihre Homosexualität ganz offen, manche im Verborgenen. Manche kokettierten damit, anderen wurde sie zum Verhängnis. Eines ist jedoch ganz sicher: Die Neigung zum eigenen Geschlecht hat es schon immer gegeben! So nannte man ei...
[mehr]

Vom Kaiserreich zum 3. Reich - Schauplätze der Weltgeschichte
Napoleon, der Totengräber des Heiligen Römischen Reiches, weilte zweimal in Wien. Nach den Befreiungskriegen erfolgte die Neuordnung Europas auf dem Wiener Kongress. Das Bürgertum gelangte danach zu Geld und Ansehen, wurde aber im Mett...
[mehr]

Wien, eine Stadt erzählt - Klischee und Wirklichkeit
Was macht Wien so lebens - und liebenswert? Viele große Musiker waren keine Wiener, blieben aber bis zu ihrem Tod in der Stadt, große Architekten kamen von auswärts und konnten sich von Wien nicht mehr trennen, Kunst und Kultur ist ...
[mehr]

Folgende Führungen sind nicht terminisiert, können aber für Gruppen privat gebucht werden
"Für Wien brauchst a Gespür - Eine Stadt und ihre Bürgermeister“
1282 wird mit Konrad Poll zum ersten Mal ein Stadtoberhaupt Wiens namentlich erwähnt. Bis ins 19. Jhdt jedoch bleiben die Möglichkeiten der politischen Mitbestimmung sehr begrenzt- Opposition gegen die Habsburgischen Landesherren konnte den...
[mehr]

Österreicher entdecken die Welt
Schon im 17. Jhdt. reisten österr. Jesuitenpatres auf gefährlichen Wegen als Missionare bis nach China. Ein ganz anderes Kaliber waren die Forscher und Abenteurer des 19. Jhdts., die bei uns unter ihren arabischen Namen als Scheich Musa und...
[mehr]

"Aug' in Aug' mit Himmel und Hölle" - Der Zauber barocker Kirchen
In der Barockzeit baute man Kirchen von unglaublicher Pracht. Die größten Künstler, wie Andrea Pozzo, Daniel Gran, Michael Rottmayer u.a., erzählen in ihren Fresken, Skulptuen und Bildern Geschichten von Engel und Dämonen. Eine Inszenierung in Marmor...
[mehr]

"Die Himmel erzählen die Ehre Gottes" – auf den Spuren Josef Haydns
Der zweistündige Stadtspaziergang beginnt am Michaelerplatz vor der Wiener Hofburg. Dort stand einst das Burgtheater, in dem zahlreiche Werke Haydns zu seinen Lebzeiten aufgeführt wurden. Gegenüber befindet sich das Michaelerhaus, wo H...
[mehr]

"Kronprinz Rudolf - Genie oder Wahnsinn?"
Eine hochinteressante Persönlichkeit, die wir Ihnen ohne den romantischen Kitsch nahebringen, der ihn in Romanen, Filmen und Musical begleitet. Er zerbrach am Zwiespalt zwischen seinem Vater und seinen eigenen liberalen Plänen zur Umgestaltung der Mo...
[mehr]

"Nieder mit dem Mieder" - Extravaganzen und Eitelkeiten unter Kaiser Franz Joseph
„Kleider machen Leute“ – dieser Ausspruch gilt erst in einer Kultur der individuellen Freiheiten und Pflichten. Bis ins 18. Jahrhundert war die Kleidung Spiegelbild hierarchischer Gesellschaften und Kleiderordnungen bestimmten den Alltag. Erst seit d...
[mehr]

"Türkische" Spuren in Wien
Seit dem 16. Jahrhundert bis zum Ende des 1. Weltkrieges grenzte das osmanische Reich an die Habsburgermonarchie - woraus sich verschiedenartige nicht nur freundschaftliche Beziehungen ergaben. Andenken an die zwei Türkenbelagerungen sind in Wi...
[mehr]

"Wiener Gemütlichkeit": Das Biedermeier
Das Wiener Biedermeier ist die wienerischste aller Epochen. Man lebte in behaglichen Räumen, umgab sich mit schönen Dingen, musizierte, malte und schrieb romantische Liebesgedichte. Wir sehen den typischen Wohn- und Lebensstil (Möbel, Mode und De...
[mehr]

"Zu wenig Gerechte?" – Österreichischer Widerstand im Nationalsozialismus
Die Widerstandskämpferin Irma Trksak antwortete in einem Interview auf die Frage, was sie motiviert hätte, gegen die Nazis zu kämpfen, ihre Ideale wären Freiheit und Demokratie gewesen. Um diese Ziele zu erreichen, waren Viele ber...
[mehr]

12. September 1683: Tagebuch zur Befreiung Wiens von den Osmanen
12. September 1683 5 Uhr früh, Ort: Kahlenberg: 70 000 Mann stehen für den Entsatz Wiens bereit. Werden die Soldaten heute abend schon in der befreiten Stadt sein? Das alliierte Entsatzheer hat 3 Routen um die Stadt Wien von den Osmanen zu...
[mehr]

1918: Erster Weltkrieg und die Folgen in Wien sowie in den Nachfolgestaaten.
Im 1. Weltkrieg waren 10 Millionen Tote und 20 Millionen Verwundete zu beklagen, ermöglicht durch den technischen Fortschritt, der die Tötungsmöglichkeiten vervielfacht hatte. In Wien gab es keine direkten Kriegsschäden – oder doc...
[mehr]

1934 - Gott ist in keiner guten Verfassung!
Die Zerreißprobe für Österreich am Vorabend des Nationalsozialismus. Terror, Anschläge, Putsch etc. Paramilitärische Gruppierungen marschieren durch die Stadt. Straßenblockaden werden errichtet. Im Prater inszeniert si...
[mehr]

Als Juden beraubt und Schulen zu Gefängnissen wurden...
Diese Führung ist ein Kooperationsprojekt von BRG XX und dem Polytechnischen Lehrgang XX. Schicksale der vertriebenen und ermordetten Bewohner eines ganzen Viertels des 2. und 20. Bezirks stehen hier exemplarisch für die Vertreibung der jüdischen Bev...
[mehr]

Am Zahn der Zeit
Der Blick auf die Armbanduhr ist für die Menschen unserer Tage ein ganz selbstverständlicher, fast schon automatisierter Vorgang geworden. Doch das war nicht immer so! Als Synonym für die Vergänglichkeit gleichwohl wie für d...
[mehr]

Amerikaner in Wien - eine Spurensuche
Viele berühmte Amerikaner besuchten Wien, so Mark Twain 1897, Thomas A. Edison 1911 und Josephine Baker, die mit ihrem Urwaldtanz die Sensation des Jahres 1932 war, oder Louis Armstrong 1959. Leonard Bernsteins Musical „Westside Story“, erstmals...
[mehr]

Auf den Spuren der Stadtbefestigung und der Türkenbelagerung von 1683
Juli 1683: Die Armee des Osmanischen Reiches hat mit der Belagerung der Reichs- und Residenzhauptstadt Wien begonnen. Es beginnt eine zweimonatige Belagerung der Stadt. Der amtierende Kaiser Leopold I verläßt angesichts der militärisc...
[mehr]

Auf den Spuren jüdischen Lebens im 4. Bezirk: Verfolgung, Vertreibung, Verdrängung
Diese spannende Spurensuche erstreckt sich über das Gebiet zwischen Wiedner Hauptstraße und Prinz Eugenstrasse. Sie beschäftigt sich mit einem Bezirk, dessen jüdisches Leben kaum mehr im öffentlichen Bewusstsein vorhanden is...
[mehr]

Auf den Spuren Napoleons durch Wien
...
[mehr]

Auf der Landstraße zwischen Wienfluss und Rochusmarkt
Die ehemalige Vorstadt Landstraße entwickelte sich vor den Toren der Stadt Wien, vor dem Stubentor. Dieses Grätzl war von Beginn an durch den regen Handelsverkehr zwischen Budapest und Wien geprägt. Zahlreiche Gasthäuser und Behe...
[mehr]

Auf Russischen Spuren durch Wien
Im 16. Jahrhundert berichtet der Gesandte Graf Herberstein das erste Mal "live" über das geheimnisvolle Reich der Moskoviter und Peter der Grosse besucht als erster Zar Österreich. Im 3. Bezirk befinden sich zwei schöne Den...
[mehr]

Aufstand Habsburgs
Die Mitglieder der einst Herrrscher Familie wurden 1918, mit wenige Ausnahmen praktisch vertrieben, enteignet. Was ist aus Ihnen in der vergangene Zeit geworden, wie und wo leben sie. Womit verdienen sie ihre Lebensunterhalt....
[mehr]

Barocker Glanz für Kirche und Kaiser
Im Zeitalter der Gegenreformation werden Kirchen und Klöster die wichtigsten Auftraggeber für Architekten, Maler und Bildhauerwerkstätten. Wien wurde zur Stadt des Barocks. Wie weltliche Herrscher setzte die Kirche Kunst und Archite...
[mehr]

Böhmische Spuren in Wien
Fast fünf Jahrhunderte lang war Böhmen und Mähren ein wichtiger Teil des Habsburgerreiches – das manifestiert sich heute nicht nur in der „Wiener Küche“, die ohne Knödel und böhmische Mehlspeisen um einiges ärmer wäre oder in der Sprache. Angehörige...
[mehr]

Catwalks
Wenn eine Wiener Katz' reden könnte...Was würde Sie Ihnen zeigen und erzählen? Wie hat so eine Mieze das Mittelalter oder die Biedermeierzeit erlebt? Mit welchen Wiener Menschinnen und Menschen hat sie sich eingelassen und welche hat sie wie die Pest...
[mehr]

Das barocke Wien.
Dieser Spaziergang gibt Zeugnis von Wiens glanzvollster Epoche. Wir sehen eindrucksvolle Kirchen, Palais mit lieblichen Innenhöfen, reizvolle Bürgerhäuser, Brunnen, Statuen und hören von rauschenden Festen und turbulentem Treiben. ...
[mehr]

Das Rote Ottakring – Kommunaler Wohnbau und Faultiere im 16. Bezirk
Ottakring galt einst als traditioneller Arbeiterbezirk. Ende des 19. Jahrhunderts wurden Zinskasernen Block an Block aus dem Boden gestampft, um billigen Wohnraum für die im Zuge der Industrialisierung zu Tausenden nach Wien strömenden Zuwa...
[mehr]

Das Rote Wien: Visionäre Architektur zwischen Funktionalismus und Art Deco
Endlich Luft, Licht und Sonne auch für die Arbeiterklasse! Das Ende des Ersten Weltkriegs bedeutet das Ende eines Großreichs. Wien wird „Wasserkopfhauptstadt“ eines Kleinstaates. Das Leben ist geprägt von politischer Unsicherheit, Inf...
[mehr]

Das wehrhafte Wien: seine Stadtmauern entlang des Wienflusses und der Donau
Vor 150 Jahren ließ Kaiser Franz Josef die Stadtmauern mit ihren Basteien, Gräben und Vorwerken niederreißen, um die Ringstraße zu erbauen. Mehr als 600 Jahre hat sich diese Befestigungsanlage gegen Ungarn, Osmanen, Kuruzzen, F...
[mehr]

Der "neue" alte Neue Markt
Von parkenden Autos und Verkehr verstopft war der Neue Markt über lange Zeit ein völlig zu Unrecht eher schlummerndes Juwel. Doch Dank eines umfangreichen Konzepts wird dieser Platz mit seiner langen Geschichte nun wieder zu einem Prunkst&u...
[mehr]

Der Hase mit den Bernsteinaugen
Die Geschichte der Familie Ephrussi anhand der Schauplätze des Bestsellers von Edmund de Waal. Über den Fall der alten Stadtbefestigungen, die Errichtumg der "Zionstraße", den Aufstieg des jüdischen Großbürgertums und ...
[mehr]

Der Schlosspark von Schönbrunn
1996 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen, stellen das Schloss und der Park von Schönbrunn ein einzigartiges Monument imperialer Machtentfaltung der Habsburger dar. Während unseres Spaziergangs auf den Alleen entlang von Kammerg&a...
[mehr]

Der Wiener Kongreß 1814/15 - Politik und Amouren
Vor 200 Jahren fand in Wien das größte Fürstentreffen aller Zeiten statt. Während sich die hochgestellten Herrschaften amüsierten, arbeiteten ihre Diplomaten unter Metternichs Leitung eine europäische Friedensordnung aus. Wir besuchen die Schauplätz...
[mehr]

Die Alte Israelitische Abteilung des Wiener Zentralfriedhofs
1874 wurde der Wiener Zentralfriedhof eröffnet und 1877 ein Areal von 260 000 m² von der Israelitischen Kultusgemeinde um 60 000 Gulden von der Stadt Wien erworben. Zwei Jahre später erfolgten die ersten Beisetzungen nach mosaischem Ri...
[mehr]

Die Familie Rothschild
Der Aufstieg der Familie Rothschild begann mit Mayer Amschel Rothschild im 18. Jahrhundert in Frankfurt. Anfang des 19. Jahrhunderts ließ sich einer seiner Söhne, Salomon, in Wien nieder. Damit begann ein geradezu sagenhafter Aufstieg zu e...
[mehr]

Die Kinder der Maria Theresia
Insgesamt waren es 16 Kinder, doch nur 10 erreichten das Erwachsenenalter. Schon im frühesten Kindesalter wurden sie auf ihre politische Rolle vorbereitet und weit entfernt lebenden Ehepartnern versprochen, um den Einfluß und die Macht des Hauses Hab...
[mehr]

Drehscheibe der Weltpolitik - 55 Jahre Kongreßzentrum Hofburg
Zum 55. Geburtstag des Kongreßzentrums bieten wir Ihnen eine Sonderführung durch die großteils geschlossenen Räumlichkeiten der Wiener Hofburg. Vom Heldenplatz - dem geplanten Kaiserforum - ausgehend spazieren wir vom Prunksaal ...
[mehr]

Fake News - Echt falsch?
"Alternative Fakten" sind in letzter Zeit in aller Munde und obwohl im Laufe der Jahrhunderte große Anstrengungen unternommen wurden, Fälschungen zu unterbinden, scheint es, trotz neuer Medien immer schwieriger zwischen "wah...
[mehr]

Frauen setzte man kein Denkmal
Eine Einladung zu einem Altstadtspaziergang auf den Spuren von Damen, Weibern und "Hübschlerinnen": Pallas Athene war eine Göttin - eine der wenigen Frauen, die in Wien ein Denkmal erhielten - und vielleicht noch einzelne Kaiseri...
[mehr]

Gott erhalte unsern Kaiser! - Freundschaft! - Heil! - Grüßgott!
1918 geht in Österreich die Monarchie zu Ende. Die Republik wird ausgerufen. Sie mündet in den autoritären Bundesstaat Österreich, der im März 1938 mit den Worten „Gott schütze Österreich“ vor Hitler kapituliert. 1...
[mehr]

Gustav und Alma Mahler
Wir verfolgen Mahlers Werdegang, sein Privatleben und sein Umfeld vom Studium am Wiener Konservatorium bis zu seinem Abgang von der Wiener Oper. Als Komponist stand er mit sich selbst als Operndirektor und Dirigent von Anfang an in Widerspruch. Die H...
[mehr]

Helden!? Psychologie der Wiener Denkmäler
Was die Denkmäler NICHT erzählen... „Ewiger Ruhm den Helden der Roten Armee, gefallen im Kampfe gegen die deutsch-faschistischen Räuber der Freiheit und Unabhängigkeit der Völker Europas“ Was soll eine Inschrift, die ke...
[mehr]

Kaiser Franz Josef - Mir bleibt doch nichts erspart
Charakterbild des Kaisers, erzählt im Bereich der Hofburg und in den Kaiserappartements. Für Schulklassen sehr geeignet. Franz Josef hatte eine sehr enge Beziehung zu seinem Großvater, dem "guten" Kaiser Franz. Schon als Neugeborener zum künftige...
[mehr]

Kaiser Franz Joseph - Die intimsten Geheimnisse
Bei diesem Spaziergang wird die ganz private Seite des Lebens von Kaiser Franz Josef beleuchtet: Seine Talente, seine Erziehung, die ihn von Kleinkindesalter an auf zum mustergültigen Soldaten und Disziplin ge- und verformt hat, aber vor allem seine ...
[mehr]

Karl Lueger & Gustav Mahler - Gegenpole der Wiener Gesellschaft
Der Spaziergang ist Gustav Mahler zum 150. Geburtstag und Karl Lueger zum 100. Todestag gewidmet – man kann sich kaum einen grösseren Gegensatz vorstellen, wie den zwischen diesen beiden Persönlichkeiten. Zuerst wird Mahlers Berufung und sein Schaffe...
[mehr]

Lauter Helden?
Ältere Definitionen beschreiben als Held „jemanden, der durch tapfere Taten Ruhm erlangt und sich über den gemeinen Stand der Menschen erhebt“. Helden konnten aus damaliger Sicht nur Männer sein, ihre Handlungen werden fast ausschlie&s...
[mehr]

Lehrendes Wien, lernendes Wien
Diese kleine Spurensuche soll Gästen, aber auch Einheimischen, Wien als eine Stadt der Universitäten näherbringen; von den Ursprüngen der Universität Wien im 14. Jahrhundert bis zur „Silberuniversität“. Vom Studentenlebe...
[mehr]

Liebe, Tod und Teufel im mittelalterlichen Wien
Laut Schätzungen hatte Wien gegen Ende des Mittelalters ungefähr 25.000 Einwohner. Innerhalb der Stadtmauern bedeutete das ein Leben und Arbeiten auf engstem Raum. Mangel an Hygiene und sauberem Wasser, unvorstellbare sanitäre Verh&aum...
[mehr]

Literat(o)ur: Die Strudlhofstiege, der Alsergrund und die Dämonie der Tiefe
Verknüpfung des Stadtteils Alsergrund im 9. Bezirk mit dem Leben und Werk Heimito von Doderers, eines der wichtigsten Repräsentanten der österreichischen Literatur. Wir wandeln über die Strudlhofstiege, die &qout;terrassenförmige ...
[mehr]

Mit Kind und Kegel
Der Begriff "Kind" also solcher war im Mittelalter nicht definiert. Bis zu ihrem 7. Lebensjahr waren die Kinder von den Eltern abhängig und nach und nach wurden sie als kleine Erwachsenen angesehen. Welche Unterschiede des "Kindseins" gab es in...
[mehr]

Mönche und Krieger - Die Ritter des Herrn
Zum militärischen Schutzund zur medizinischen Versorgung der Pilger im Heiligen Land wurden in der Zeit der Kreuzzüge mehrere Ritterorden gegründet, von denen einige bis zur heutigen Zeit existieren. Während die ehemals berüh...
[mehr]

Napoleon in Wien – Genialer Feldherr, charmanter Liebhaber
Mit der Französischen Revolution beginnt eine Zeitenwende, der Beginn unserer modernen Welt. Napoloen wird mit seinen Ideen, Reformen, Feldzügen und Eroberungen zu einer Neuordnung Europas beitragen. Für das Kaiserreich Österreic...
[mehr]

Prinz Eugen der edle Ritter
Wie aus dem kleinen Abbè und Abenteurer eine der mächtigsten Feldherrn und Politiker in Mitteleuropa wurde....
[mehr]

Sagenhaftes Wien! - Erfindung oder doch ein Körnchen Wahrheit?
Wir begeben uns auf Spurensuche nach den Entstehungsgeschichten vom Roten Mandl, dem Donauweibchen aber auch dem Lieben Augustin. Der Basilisk rief sogar sogar die Wissenschaft auf den Plan! Versetzen Sie sich mit uns in vergangene Zeiten zurück...
[mehr]

Skandal! Kunstskandal!
Man schreit in Wien relativ leicht Skandal! Ob es die Secessions Gebäude war oder die Beethoven Ausstellung, welches dort 1902 stattgefunden hat, ob es die Aktionskünstler, wie Friedensreich Hundertwasser in der Akademie, oder eine morganat...
[mehr]

Sport- und Fußballtradition in Wien: von den Römern bis heute
Dieser Führung zeigt zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln, welche historischen Vorbilder es für den Sport ( Fußball, Tennis, Reiten uvm.) als Kulturphänomen in Wien gibt, von der Antike über das Mittelalt...
[mehr]

Stadtgeschichte live – vom Werden einer Stadt
Stadtgeschichte live: Wo und wie man lebte, liebte, litt. Spannende Geschichten von alten Römern, jungen Herzögen, Hunnen, Ungarn und Türken, schönen Frauen, gerissenen Händlern und intriganten Adeligen. Auch die Stadtentwicklung kommt nicht zu kurz....
[mehr]

Tierkreiszeichen
Was ist dran an dem, was man den jeweiligen Sternzeichen nachsagt? Sowohl negative wie auch positive Eigenschaften sollen jeden Menschen je nach seinem Tierkreiszeichen ausmachen. Was also ist dran an dem, was man den jeweiligen Sternzeichen nachsagt...
[mehr]

Verblichner Glanz & kühne Zukunftsträume. Vom Historismus zum Jugenstil
Farbenprächtiger Ausklang einer großen Zeit, Tanz auf dem Vulkan oder Aufbruch zu neuen Ufern? Die Wende zum 20. Jahrhundert stellt einen der spannendsten Abschnitte österreichischer Geschichte dar. Berühmte Namen und ausdrucksstarke Bauwerke legen b...
[mehr]

Verschwundene Klöster der Innenstadt
Kirchen, riesige Klosteranlagen und Friedhöfe prägten bis zur Barockzeit den 1. Bezirk. Erst der Reformkaiser Josef II. verbannte die Toten und Betenden aus der Innenstadt und leitete somit ein wirtschaftliches Aufblühen von Wien ein. ...
[mehr]

Wien 1945 - vom Hakenkreuz zum Russenstern: Das Leben der Wiener in Kriegs- und Nachkriegszeiten
Der Anschluss Österreichs an das Dritte Reich im Jahr 1938 bedeutete das Ende Österreichs als souveräner Staat. Der Bundesadler musste dem Hakenkreuz weichen. Die einen waren begeistert, die anderen bedrückt, viele verzweifelt, di...
[mehr]

Wien zur Jahrhundertwende
Wien zur Jahrhundertwende, "fin de siécle" - eine ungewöhnliche Atmosphäre: Bauboom - die Ringstraße entsteht - überall wird zu Strauß' Weisen Walzer getanzt - zahlreiche Etablissements wie das Ronacher bieten Unterhaltung aller Art (Shows, Varietéth...
[mehr]

Wiener Schmankerln - Gerichte mit Geschichte
Die Wiener Küche ist eine "Mischkulanz" und sie ist die einzige, die den Namen einer Stadt und nicht eines Landstrichs hat. Essen und Trinken sind und waren in Wien sehr wichtig und geben einige Geheimnisse des Wiener Lebens preis. Ob ...
[mehr]

Wiener Werkstätten Design: Jugendstil kontra Establishment
Zur Blütezeit des Wiener Jugendstils gründeten 1903 die Designer Josef Hoffmann und Kolman Moser mit dem Industriellen und Kunstmäzen Fritz Waerndorfer nach dem Vorbild des britischen Arts & Crafts Movement die Wiener Werkstät...
[mehr]

Wienerinnen: Bekannte und unbekannte Frauen Wiens
Ein Spaziergang nicht nur f ü r Frauen, aber ü b e r Frauen: Frauen mit ungewöhnlichen Lebensläufen, Frauen, die man als Businessfrauen des 19. Jahrhunderts bezeichnen könnte, begabte Tänzerinnen, Frauen, die den Walzerk...
[mehr]