Wählen Sie hier ein Thema aus um die passenden Führungen zu finden
Advent / Weihnachten  Altstadt  Bezirk & Grätzl  Geschichte & Epochen 
Kaiserliches Wien  Kinderführungen  Kulinarisches Wien  Kunst & Architektur 
Medizingeschichte  Museen, Sammlungen und Ausstellungen  Musikalisches Wien  Ostern & Frühling 
Religion & Glaube  Sittengeschichte  Spanisches Wien  Theater und Literarisches Wien 
Tod in Wien / Friedhöfe  Vielfältiges Wien  Wien im Film  Wien um 1900 

Folgende Führungen finden derzeit zu diesem Thema statt:

Das Hietzinger Cottageviertel.
In direkter Nachbarschaft von Schloss Schönbrunn entstand ab dem frühen 19. Jahrhundert ein erlesenes Villenviertel, in dem sich die feine Wiener High Society prächtige Villen errichten ließ.Das grüne Villenviertel verspr&...
[mehr]

"Allen Menschen gewidmeter Erlustigungs-Ort..." - der Wiener Augarten
1775 öffnete Joseph II den kaiserlichen Augarten im 2. Bezirk für die Wiener Bevölkerung. Die Parkanlage entwickelte sich in kürzester Zeit zu einem der beliebtesten Erholungsorte der Stadt. Entdecken Sie die älteste barocke ...
[mehr]

Aspern: Vom Flugfeld zur Seestadt
Seit dem Start der U-Bahn 2013 entwickelt sich die Seestadt sehr dynamisch, u.a. ist am See ein Holzhochhaus in den Himmel gewachsen. Rund 8500 Menschen wohnen schon hier, es gibt Schulen, Geschäfte, Restaurants, Forschung und Produktionsbetrieb...
[mehr]

Friedhof Hietzing - Ein nobler Ort der Stille
Begräbnisstätten sind deshalb so interessant, weil sie Aufschluss über eine Gesellschaft und ihre Kultur geben. Gerade dem Wiener sagt man ja auch eine besondere Nähe zum Tod nach. Interessant ist aber nicht nur der Zentralfriedho...
[mehr]

Heiligenstadt - Harmonie von biedermeierlichem Weinort und moderner Vorstadt
Der alte Wiener Weinort Heiligenstadt bietet eine faszinierende Fülle an Geschichte und Natur. Viele Künstler, Politiker und interessante Persönlichkeiten haben hier einen Teil ihres Lebens verbracht. Viele Lieder sind über diesen...
[mehr]

Nordbahnviertel: Bahnhof, Biotop, Brücken statt Barrieren
Der Nordbahnhof war der erste und größte Bahnhof des Habsburgerreiches. Auf die Absiedlung der Bahnfunktionen folgte der Plan, ein innovatives Stadtviertel mit 10.000 Wohnungen zu errichten – seit 1990 wird hier in mehreren Phasen gebaut. ...
[mehr]

Viel Neues rund um den Wiener Hauptbahnhof
Bahnhofsviertel – Quartier Belvedere – Sonnwendviertel – Arbeiterbezirk. Der 2014 eröffnete Hauptbahnhof bringt nicht nur Veränderungen für die Reisenden. Ein repräsentatives Büroviertel soll bis zu 20.000 Arbeitspl&a...
[mehr]

„Der Karlsplatz ist kein Platz, sondern eine Gegend"
Der Karlsplatz mit einer 2000-jährigen Geschichte ist einer der interessantesten Plätze Wiens. Zur Römerzeit Ausfallsstraße mit Friedhof, dann mittelalterliche Siedlung, wurde er im 17. Jahrhundert zur bedeutenden Vorstadt. Ges&a...
[mehr]

Folgende Führungen sind nicht terminisiert, können aber für Gruppen privat gebucht werden
Ostern und Fastenzeit in Wien
Rund um Ostern gibt es zahlreiche Attraktionen und Frühlingsfeste in Wien. Ostermärkte bieten traditionelles Kunsthandwerk und kulinarische Schmankerln feil. Das Brauchtum rund um die Feiertage zum Frühlingsbeginn ist sehr reichhaltig ...
[mehr]

Auf den Spuren jüdischen Lebens im 4. Bezirk: Verfolgung, Vertreibung, Verdrängung
Diese spannende Spurensuche erstreckt sich über das Gebiet zwischen Wiedner Hauptstraße und Prinz Eugenstrasse. Sie beschäftigt sich mit einem Bezirk, dessen jüdisches Leben kaum mehr im öffentlichen Bewusstsein vorhanden is...
[mehr]

Auf der Landstraße zwischen Wienfluss und Rochusmarkt
Die ehemalige Vorstadt Landstraße entwickelte sich vor den Toren der Stadt Wien, vor dem Stubentor. Dieses Grätzl war von Beginn an durch den regen Handelsverkehr zwischen Budapest und Wien geprägt. Zahlreiche Gasthäuser und Behe...
[mehr]

Auf der Wieden, ein Streifzug durch den 4. Bezirk
Der 4. Bezirk entstand 1850 durch die Eigemeindung mehrerer Vorstädte in die Stadt Wien. Er ist einer der vielfältigsten und buntesten Bezirke. Schon im 18. Jahrhundert baute der Adel dort seine Sommerpaläste, und das reiche Bürge...
[mehr]

Das Cottage im Prater und seine Bewohner
Um 1900 entstand zwischen Grünem Prater und Donaukanal auf ehemaligen Viehweiden und Holzplätzen ein neuer Stadtteil: das Pratercottage. Wiens großbürgerliche Familien zogen dort in prächtige Villen, noble Stadthäuser u...
[mehr]

Das Rote Ottakring – Kommunaler Wohnbau und Faultiere im 16. Bezirk
Ottakring galt einst als traditioneller Arbeiterbezirk. Ende des 19. Jahrhunderts wurden Zinskasernen Block an Block aus dem Boden gestampft, um billigen Wohnraum für die im Zuge der Industrialisierung zu Tausenden nach Wien strömenden Zuwa...
[mehr]

Das Servitenviertel - von einer Donauinsel zu einem bezaubernden Stadtteil
Mit seinem dorfähnlichen Charakter liegt das Servitenviertel gut eingebettet zwischen der ursprünglichen Donau, dem Palais Liechtenstein und der Ringstraße. Doch von seinen Anfängen als Pferdeweide und -schwämme ist heute ka...
[mehr]

Der Wiener Naschmarkt: Führung durch und um den "Bauch von Wien"
"Maschanzker, Grumpern, Karotten, Paradeiser, Karfiol, Krauthappl, ..." Der Naschmarkt ist der bekannteste, größte und älteste der Wiener Märkte. Mit seinen historischen Verkaufsständen ist er eine Welt für s...
[mehr]

Die Döblinger "Kotteesch" – Ein Spaziergang durch das traumhaft schöne Cottageviertel
Die sogenannte "Kotteesch" gehört zu den nobelsten und teuersten Wohngegenden Wiens. Eine Gegend, die bis heute ruhig und grün geblieben ist. In den 1870er Jahren begann man nach englischem Vorbild Villen und Häuser zu bauen ...
[mehr]

Die Wien: Ein Fluss schreibt Stadtgeschichte
Wer kann sich heute noch vorstellen, dass der Wienfluss einst durch vorstädtische Wiesen- und Aulandschaften floss, der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung diente und Mühlen antrieb? Dass sogar Schloss Schönbrunn von immer wie...
[mehr]

Die Wiener "Kotteesch"
Die "Kotteesch" im 18. Bezirk gehört zu den nobelsten und teuersten Wohngegenden Wiens. Eine Gegend, die bis heute ruhig und grün geblieben ist. In den 1870er Jahren begann man außerhalb der heutigen Gymnasiumstraße na...
[mehr]

Die Wiener Siedlerbewegung – Beispiele in Hietzing
Der I. Weltkrieg brachte für Wien zur Wohnungskrise noch eine Hungersnot. Immer mehr Menschen griffen zur Selbsthilfe, besetzten Land, errichteten Gartenkolonien mit Kleintierställen und schrittweise auch Häuser. Diese Siedlerbewegung ...
[mehr]

Gartenstadtvisionen in Penzing
Die allgegenwärtige Industrialisierung hat vielfach Wohnraum und Grünraum getrennt. Im 19. Jahrhundert entstand daher die Gartenstadtbewegung, die durch neue städtebauliche Konzepte die Nachteile des modernen (städtischen) Lebens ...
[mehr]

Geheimnisse des Wienerwaldes: Vom Cobenzl nach Neustift
Der Park um das verschwundene Schloß des Grafen Cobenzl galt als eine der schönsten Gartenanlagen Europas und wurde u.a. auch von Gästen wie Mozart gerühmt. Bei dieser Wanderung erfahren Sie längst vergessene Geschichten &uu...
[mehr]

Geschichten aus dem Wienerwald: Geheimnisse des Kahlenberges
Der Kahlenberg ist wohl eine der berühmtesten Höhen der innerhalb der Wiener Stadtgrenze gelegenen Hügeln des Wienerwaldes, heute bekannt durch das atemberaubende Stadtpanorama. Hier befand sich einst ein strenges Kloster, heute wird h...
[mehr]

Kaisermühlen - Von den kaiserlichen Schiffsmühlen zur neuen Wiener Skyline
Wer schon einmal im Gänsehäufel war oder Fan der Fernsehserie "Kaisermühlen Blues" ist, hat den einen oder anderen Winkel dieses Bezirksteils schon gesehen. Wir tauchen etwas weiter in die Geschichte ein und beschäftigen...
[mehr]

Kanzler und Kantinen - wo Kopf und Bauch entscheiden
Schon immer war die Hofburg und ihre Umgebung Mittelpunkt des höfischen, politischen aber auch kulinarischen Geschehens in Wien. Die Protagonisten haben gewechselt, die Schauplätze sind geblieben. Und dort, wo Entscheidungen von große...
[mehr]

Künstler, Käuze, kluge Köpfe - berühmte Bewohner der Josefstadt
Der 8. Wiener Gemeindebezirk ist reich an Geschichte, Architektur und beschaulichem Flair. Die Architektur bietet eine wundervolle Mischung aus Barock, Biedermeier und Gründerzeit, mit Grätzeln, Beisln, Theatern und lauschigen Pl&...
[mehr]

Mariahilf – Von Alt-Wiener Vorstadt zum Szene-Viertel
Mit einer Fläche von knapp 1,5 km² ist Mariahilf zwar der zweitkleinste Bezirk Wiens, hat aber überproportional viel Interessantes zu bieten. Historisch gesehen setzt er sich aus fünf ehemaligen Vorstadtgemeinden zusammen, Gumpend...
[mehr]

Neu Marx bekommt Auftrieb
Mit dem „Vienna Biocenter“ für Biotechnologie begann hier in den 1980ern eine neue Ära – vom Quarantänespital bis zur Arena-Besetzung hatte dieses Gebiet immer wieder verschiedenste Funktionen für die Stadt übernommen. Zwisc...
[mehr]

Neubau, 7. Bezirk – Vom biedermeierlichen Rotlichtviertel zum hippen Großstadtflair
Neubau bedeutet: Die Bierhäuslmenscher vom Spittelberg, die schicken Kaufhäuser des 19. Jahrhunderts, die Zinspaläste der Seidenfabrikanten, Mordsgeschichten, Musik, Designerstores, Beisln, Bars, Theater und jede Menge Kunst und K&uum...
[mehr]

Quer durch die Wiener Vorstadt – von Typen und Stereotypen
Auf diesem Spaziergang streifen wir mehrere Bezirke und bewegen uns auf den Spuren der alten „Wiener Volks- und Stereotypen“. Dabei begegnen wir zum Beispiel Gigerln, Nigerln oder Bassenaweibern. Sie tummelten sich auf den breiten und staubigen Stra&...
[mehr]

Raus aus der Stadt nach Pötzleinsdorf
Der ehemalige Vorort Pötzleinsdorf war für die Wiener von anno dazumal ein beliebtes Ausflugsziel. Wenn man die Prachtvillen der Jahrhundertwende betrachtet, den Pötzleinsdorfer Schlosspark durchstreift, den kleinen Friedhof besucht od...
[mehr]

Süße Ver-Führung in Margareten
Entdecken Sie Wien abseits der Innenstadt. Margareten ist der 5. Wiener Gemeindebezirk und war ehemals eine Vorstadt Wiens mit stark ländlichem Charakter. Berühmte Persönlichkeiten wie Falco begegnen uns hier sowie Orte, die sich se...
[mehr]

Symmetrie im Blick: Der Schwarzenbergplatz
Es gibt wohl wenige Plätze, die um ein Denkmal herum geplant worden sind. Wo Geschichte geschrieben wurde. Wo der Kaiser persönlich ein harmonisches Aussehen des Platzes verordnet hat. Der Schwarzenbergplatz an der Wiener Ringstraß...
[mehr]

Vom Bermudadreieck zum Tel Aviv Beach – trendiges Leben rund um den Donaukanal
Eine bunte Lokalszene und viele Aktivitäten haben in den letzten Jahren den Donaukanal wieder ins Zentrum der Stadt gerückt. Durch mehrere Projekte wurde das "Wiener Wasser" aufgewertet und neu zum Leben erweckt. Trendige Lokale, Künstlerprojekte, sp...
[mehr]

Vom Kahlenberg zum Heurigen – Wien und der Wein
Führung durch Wien mit live Musik Die Wanderung dauert 2 Stunden (+ 1 Stunde Wiener Lieder vom Wein) und führt durch die berühmten Grinzinger Weinberge über den Nußberg ins Kahlenbergerdorf. Es wird der Naturraum und der Ku...
[mehr]

Vom Wiener Schmäh - ein Sprachkurs für Wiener und Wienbesucher
Thema: Naschmarkt, Wiener Dialekt und die Welt der nicht ganz feinen Leute: Der Karlsplatz blieb stets ein Stiefkind der Stadt: Bänkelsänger sanken hier in die Pestgrube, die Cholerakanäle waren Wohnung für die Ärmsten ("...
[mehr]

Von Alt-Ottakring zum Wilhelminenberg
Abseits vom Trubel entdecken wir auf diesem Spaziergang die grüne Seite Ottakrings. Der Titel eines Walzerliedes von 1870 "Wean, mitten im Grean" erinnert an die alten Landpartien in die Wiener Vororte. Der ehemalige Weinort Ottakring ...
[mehr]

Von der Gartenvorstadt zum Diplomatenviertel
Wo sich heute die russisch-orthodoxe Kirche, die anglikanische Kirche und viele Botschaften befinden, zum Beispiel jene von Deutschland, Italien, Rußland oder Großbritannien, waren einst riesige gepflegte Gartenanlagen und großz&uum...
[mehr]

Von St.Marx bis Neu Marx
Ursprünglich direkt am Donauufer gelegen war St. Marx im heutigen 3. Bezirk schon immer ein Zentrum von Industrie und Innovation. Lernen Sie mit uns ein Stück unbekanntes Wien kennen. Wir folgen einem einstigen Nebenarm der Donau und fü...
[mehr]

Weltarchitektur beim Prater: der neue Campus WU
Außergewöhnliche Bauten und Freiräume schaffen jungen, urbanen Raum – der 2013 fertiggestellte Campus WU setzt Maßstäbe im europäischen Universitätsbau. Nach dem Masterplan von BUSarchitektur, Wien (die auch das ...
[mehr]

Wohnen am Wienerberg
Die Höhe des Wienerbergs mit der Triesterstraße nach Süden ist seit je ein wichtiger Ort für Wien. Dessen Charakter hat sich immer wieder stark gewandelt und ist von Gegensätzen geprägt: dem weitläufigen George-Was...
[mehr]