Liebe Gäste!
Hier finden Sie unser "Führung des Monats"

Dies sind nur einmal stattfindende Führungen, die entweder mit einem besonderen Jahrestag, ungewöhnlichen Öffnungszeiten oder einfach unserem Wunsch, Ihnen wieder einmal eine ganz seltene Führung zu präsentieren, zu tun haben. Auch für diese Führungen brauchen Sie sich nicht anmelden, einfach zum Treffpunkt kommen und eine andere Seite von Wien erleben.
Wir hoffen, wir können Ihnen damit wieder spannende Aspekte von Wien präsentieren.

Sonntag, 6. Oktober 2019 (14:00 Uhr)
Auf den Spuren starker Frauen
Bei diesem Spaziergang durch die Wiener Innenstadt werden uns Frauen aus den verschiedensten Jahrhunderten und gesellschaftlichen Schichten begegnen, wie etwa Künstlerinnen, Politikerinnen oder Pädagoginnen. Auch in der Hofburg lebten viele starke Frauen, zu denen nicht nur Kaiserin Maria Theresia, sondern auch Erzherzogin Sophie, der „einzige Mann am Wiener Hof“, zählten. Die ersten Frauen, die einen Universitätsabschluss erreichten und die Mühen, denen sie dabei ausgesetzt werden, sind ebenfalls Thema bei dieser Führung. Mit ihrem Mut und ihrer Durchsetzungskraft spielten diese Frauen eine entscheidende Rolle bei umgreifenden Veränderungen in der Gesellschaft, dem Bildungswesen, der Kunst, der Wirtschaft und der Politik. Sie alle können als Vorkämpferinnen der Emanzipation genannt werden.
Guide: Christa Bauer
Treffpunkt: 1, Maria Theresien Platz, Denkmal

Donnerstag, 24. Oktober 2019 (14:00 Uhr)
Kirche, Tod und Teufel: Das Böse im Schatten des Domes
Ein spannendes Pingpong-Spiel zwischen „Gut und Böse“ erwartet uns bei dieser Führung. Mit dem Teufel hatte die Kirche ein wunderbares Druckmittel erfunden und die Erfindung des Fegefeuers machte sie reich. Aber damit der Teufel nicht zu erfolgreich war oder in die heiligen Hallen kam, gab es zahlreiche Schutzmechanismen, die bei dieser Führung entdeckt werden können.
Guide: Ursula Schwarz
Treffpunkt: 1, Stephansplatz, vor dem Riesentor

Freitag, 8. November 2019 (14:30 Uhr)
Doderer - die Strudlhofstiege, der Alsergrund und die Dämonie der Tiefe
»Wenn die Blätter auf den Stufen liegen, herbstlich atmet aus den alten Stiegen was vor Zeiten über sie gegangen…« Der Alsergrund als Bühne für Leben und Werk von Heimito von Doderer, eines der bedeutendsten Vertreter der österreichischen Literatur. Auf seinen und seiner Geschöpfe Spuren nähern wir uns dem magischen Stiegengefälle. Aufgelöst in einem System von Stufen, Rampen und Absätzen ziehen sie uns mit geheimnisvoller Kraft in «die Tiefe der Jahre«. Wir begegnen dem »Melzerich« bei Wohnung und Arbeitsplatz, besuchen die Miserowskyschen Zwillinge und den kleinen E.P., erfahren wo sich die Schicksalslinien von Mary K., Melzer und Thea Rockitzer berühren. Und Doderers unvergleichlicher Sprachduktus begleitet uns auf diesem Spaziergang ins längst versunkene alte Österreich. Doch auch »Fremdgänge«, zum Teil musikalischer Art, sind bei dieser unserer »Winterreise« fast unvermeidlich…
Guide: Margarete Stickler
Treffpunkt: 9., Ecke Währinger Straße / Strudlhofgasse

Samstag, 9. November 2019 (14:00 Uhr)
Napoleon in Wien – Genialer Feldherr, charmanter Liebhaber
Napoleon ist als genialer Feldherr und Erneuerer Europas im kollektiven Bewusstsein der Welt verankert. Was seinen Bezug zu Wien betrifft, denken die meisten an seine Niederlage in der Schlacht von Aspern und seinen darauffolgenden Sieg bei Deutsch-Wagram im Jahr 1809. Kaum bekannt ist, dass man auch fast an jeder Ecke der Innenstadt auf seine Spuren stößt. Wien wird besetzt, beschossen, leidet unter den Kriegskontributionen. Trotzdem erliegen die Wiener und Wienerinnen, letztlich auch die Kaisertochter Marie Louise, dem Charme und der Ausstrahlungskraft des Korsen. Es ist dieses bizarre Schwanken zwischen Angst und Anbiederung, zwischen Verachtung und Begeisterung, die diese Führung zu einem spannenden Altstadtrundgang werden lässt. Umfangreiches Bildmaterial und Zitate aus der Zeit begleiten uns auf den Spuren des Kaisers der Franzosen durch Wien.
Guide: Dr. Brigitte Timmermann
Treffpunkt: 1., Tourist-Info Albertinaplatz Ecke/Maysedergasse