Dr. Brigitte Timmermann
Als Historikerin und Fremdenführerin mit fast 20 Jahren Berufserfahrung hat Brigitte Timmermann seit jeher eine besondere Sensibilität für alles entwickelt, was die Stadt Wien über die Jahrhunderte politisch, kulturell und sozial geprägt hat. Da für sie Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes "auf der Straße liegt", kann man das richtige Wien nur zu Fuß erleben. So gehört sie auch seit allererster Stunde zu den Pionieren der "Wiener Spaziergänge". Es ist das Kleingedruckte der Stadtgeschichte, das sie fasziniert, die Geschichten hinter der Geschichte. Das hat sie auch zur international anerkannten Spezialistin für d e n Wienklassiker aller Zeiten gemacht: der 1948 in Wien an Originalschauplätzen gedrehte preisgekrönte Kultfilm DER DRITTE MANN. Wien auf den Spuren des legendären Penicillinschiebers Harry Lime ist ein Muss für alle Filmliebhaber und jene, die Wien einmal ganz unkonventionell kennenlernen wollen.

Natürlich beschränkt sich ihr Führungsangebot nicht nur auf das Wien des Dritten Mannes. Das jüdische Wien, Jugendstil, Architektur & Design und vieles mehr gehört zu ihren Spezialgebieten. Umfangreiches Wissen, ihre Begeisterung für die Stadt und ihr Engagement lassen aber auch eine ganz konventionelle Stadtrundfahrt oder einen Spaziergang durch die Altstadt für Erstbesucher zu einem besonderen Erlebnis werden. SCHWERPUNKTE:

  • Ein breites Spektrum an themenspezifischen Führungen in Deutsch und Englisch
  • Unkonventionelle und individuell auf Interessen und Schwerpunkte zugeschnittene Stadtrundfahrten und Stadtspaziergänge
  • Betreuung von Firmengästen, Studien/Schülergruppen und Journalisten

Tel.:+43 1 774 89 01
email:info@viennawalks.com
Web:http://www.viennawalks.com

Folgende Führungen finden derzeit aktuell statt:

Der Dritte Mann - Auf den Spuren eines Filmklassikers
Die ultimative Führung für Film- und Wienfans aus aller Welt! Auch mehr als 60 Jahre nach seiner Premiere zählt das düstere Nachkriegsepos um den Penizillinschieber Harry Lime alias Orson Welles noch immer zu den unbestrittene...
[mehr]

Unbekanntes unterirdisches Wien
So vielschichtig wie die Geschichte der Stadt ist auch der Boden, auf dem sie steht. Wir führen Sie in die barocken Gruftanlagen von St. Michael, eine der besterhaltensten unterirdischen Begräbnisstätten der Stadt, lösen die R&aum...
[mehr]

Jüdisches Wien zwischen Aufbau, Zerstörung und Wiedergeburt
Die Geschichte vom jüdischen Wien steht im Spannungsfeld zwischen wiederholter Zerstörung, aber auch wiederholtem Aufbau. Dieses Wechselspiel wollen wir mit Hilfe von umfangreichem Bildmaterial anhand von Gebäuden, Plätzen, Instit...
[mehr]

Die Leopoldstadt - Das jüdische Wien jenseits des Donaukanals
Die Leopoldstadt war einst eines der Zentren jüdischen Lebens in Wien. Eine Vielfalt an sozialen und gesellschaftlichen Einrichtungen prägte diesen Bezirk zwischen dem Donaukanal und der Donau. Die prächtigsten Tempel der Stadt befand...
[mehr]

Unterirdische und 'überirdische' Gewölbe im alten Universitätsviertel
Dieser Rundgang führt durch das Alte Universitätsviertel - auch bekannt als "Griechenviertel", "Jesuitenviertel" oder "Stubenviertel". Es liegt im Schatten des Stephansdoms und zählt zu den ältesten T...
[mehr]

Napoleon in Wien – Genialer Feldherr, charmanter Liebhaber
Mit der Französischen Revolution beginnt eine Zeitenwende, der Beginn unserer modernen Welt. Napoloen wird mit seinen Ideen, Reformen, Feldzügen und Eroberungen zu einer Neuordnung Europas beitragen. Für das Kaiserreich Österreic...
[mehr]

Der Wiener Naschmarkt: Führung durch und um den "Bauch von Wien"
"Maschanzker, Grumpern, Karotten, Paradeiser, Karfiol, Krauthappl, ..." Der Naschmarkt ist der bekannteste, größte und älteste der Wiener Märkte. Mit seinen historischen Verkaufsständen ist er eine Welt für s...
[mehr]

Die Alte Israelitische Abteilung des Wiener Zentralfriedhofs
1874 wurde der Wiener Zentralfriedhof eröffnet und 1877 ein Areal von 260 000 m² von der Israelitischen Kultusgemeinde um 60 000 Gulden von der Stadt Wien erworben. Zwei Jahre später erfolgten die ersten Beisetzungen nach mosaischem Ri...
[mehr]

Folgende Führungen finden derzeit nur auf Anfrage statt:
Feinspitze und Tafelspitze: die Hoftafel- und Silberkammer - ein faszinierender Blick in die Küchen- und Tafelkultur bei Hof
Das kaiserliche Wien hat uns eine Fülle von einmaligen Sammlungen hinterlassen. Eine davon ist die berühmte „Hoftafel und Silberkammer“ der Hofburg. Bestaunen Sie erlesenstes kaiserliches Tafelgeschirr aus den berühmtesten Porzellanman...
[mehr]

Wiener Werkstätten Design: Jugendstil kontra Establishment
Zur Blütezeit des Wiener Jugendstils gründeten 1903 die Designer Josef Hoffmann und Kolman Moser mit dem Industriellen und Kunstmäzen Fritz Waerndorfer nach dem Vorbild des britischen Arts & Crafts Movement die Wiener Werkstät...
[mehr]

Kaisermühlen - Von den kaiserlichen Schiffsmühlen zur neuen Wiener Skyline
Wer schon einmal im Gänsehäufel war oder Fan der Fernsehserie "Kaisermühlen Blues" ist, hat den einen oder anderen Winkel dieses Bezirksteils schon gesehen. Wir tauchen etwas weiter in die Geschichte ein und beschäftigen...
[mehr]

Tod im kaiserlichen Wien - Die Begräbnisstätten des Kaiserhauses
Diese Führung steht unter dem Motto "Wie ein Volk mit seinen Toten umgeht, ist ein Spiegel seiner Kultur" und beschäftigt sich mit dem vom Kaiserhaus geprägten barocken Bestattungskult und den bedeutendsten Gruftanlagen des alten Wiens: wir besuchen ...
[mehr]

Das Rote Wien: Visionäre Architektur zwischen Funktionalismus und Art Deco
Endlich Luft, Licht und Sonne auch für die Arbeiterklasse! Das Ende des Ersten Weltkriegs bedeutet das Ende eines Großreichs. Wien wird „Wasserkopfhauptstadt“ eines Kleinstaates. Das Leben ist geprägt von politischer Unsicherheit, Inf...
[mehr]

Wien im Film: Hollywood in Wien – Wien(er) in Hollywood
Wien zwischen Kanalisation, Hofburg, Oper und Prater. Wien als Stadt der Agenten, als Hintergrund romantischer Begegnungen oder der Suche nach Gerechtigkeit. Wien im Kino hat viele Gesichter. Manchmal ist sie bloß pittoreskes Double für an...
[mehr]

Graham Greene und Der Dritte Mann: Auf Ideensuche im Nachkriegswien
Graham Greene zählt zu den bedeutendsten britischen Autoren des 20. Jh. Im Februar 1948 verschlug es ihn das erste Mal nach Wien: auf Ideensuche für ein Drehbuch. Das Ergebnis wurde einer seiner größten Erfolge: Der Dritte Mann. ...
[mehr]

Die Wien: Ein Fluss schreibt Stadtgeschichte
Wer kann sich heute noch vorstellen, dass der Wienfluss einst durch vorstädtische Wiesen- und Aulandschaften floss, der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung diente und Mühlen antrieb? Dass sogar Schloss Schönbrunn von immer wie...
[mehr]

Auf den Spuren jüdischen Lebens im 4. Bezirk: Verfolgung, Vertreibung, Verdrängung
Diese spannende Spurensuche erstreckt sich über das Gebiet zwischen Wiedner Hauptstraße und Prinz Eugenstrasse. Sie beschäftigt sich mit einem Bezirk, dessen jüdisches Leben kaum mehr im öffentlichen Bewusstsein vorhanden is...
[mehr]

Mordfall Mozart?
„In der Nacht vom 4. zum 5. des Monats verstarb alshier der k.k.Hofkammerkompositor Wolfgang Mozart.“ So knapp berichtet die Wiener Zeitung vom Ableben eines der größten Musiker seiner Zeit. Mehr als zwei Jahrhunderte später begleiten...
[mehr]

Auf britischen Spuren durch Wien
In Wien stößt man auf Schritt und Tritt auf englische, schottische, walisische oder irische Spuren. Monarchen, Seehelden, Diplomaten und Agenten haben Wien besucht, hier gekämpft oder repräsentiert, Skandale ausgelöst, verha...
[mehr]