Vom anderen Ufer... Queeres Leben in der Wiener Geschichte
Diese Führung wird barrierfrei durchgeführt
Manche lebten ihre Homosexualität ganz offen, manche im Verborgenen. Manche kokettierten damit, anderen wurde sie zum Verhängnis. Eines ist jedoch ganz sicher: Die Neigung zum eigenen Geschlecht hat es schon immer gegeben! So nannte man eine hochdekorierte Persönlichkeit hinter vorgehaltener Hand den "Mars ohne Venus", einem anderen Staatsdiener wurde aufgrund seiner "verhängnisvollen Leidenschaft" gar die Niederlage im 1. Weltkrieg in die Schuhe geschoben. Und lassen Sie sich auch überraschen, wer wessen "...ertzenglisches Arscherl geküßt..." hat! Ein Spaziergang durch die "andere" Seite Wiens...
Treffpunkt: 1., Hofburg, Schweizertrakt, vor Kaiserlicher Schatzkammer
Termine: Eine Anmeldung ist, wenn nicht anders im Programm angegeben, möglich aber nicht obligatorisch. Klicken Sie bitte hierfür auf den gewünschten Termin.

Diese Führung findet derzeit nur auf Anfrage statt
Markus Rickermann de Bruszis
E-Mail: bruszis@gmx.at
Telefon: +43 664 225 74 58