Liebe Gäste!
Hier finden Sie unsere "Führung des Monats"

Dies sind nur einmal stattfindende Führungen, die entweder mit einem besonderen Jahrestag, ungewöhnlichen Öffnungszeiten oder einfach unserem Wunsch, Ihnen wieder einmal eine ganz seltene Führung zu präsentieren, zu tun haben.
Auch für diese Führungen brauchen Sie sich nicht anmelden, einfach zum Treffpunkt kommen und eine andere Seite von Wien erleben.
Aufgrund der aktuellen Situation ist auch für die Führung eine Anmeldung nicht verpflichtend
, aber empfohlen.
Wir hoffen, wir können Ihnen damit wieder spannende Aspekte von Wien präsentieren.

Samstag, 20. August 2022 (14:30 Uhr)
Ungarische Spuren in Wien
Auf uns warten bei der Führung ein Wunderkind, nämlich Franz Liszt, Staatsmänner wie Széchenyi, Aristokraten wie Esterházy oder Pálffy. Weiters erfahren wir mehr von erfolgreichen Bürgern, wie der Familie Trattner oder Darvas und von Eroberern wie dem König Matthias Corvinus. Was hatte er übrigens mit dem Hl. Leopold zu tun? Und mit dem Dach des Stephansdomes?). Wieso feiert man den 8. Dezember? Wer hat in Wien die ungarische Gesandtschaft ausgeraubt und den Gesandten entführt? Und wieso kam das Haus Habsburg auf den ungarischen Thron? Ungarische Spuren in Wien, ein unerschöpfliches Thema!
Guide: Komm. Rat Johann Szegö
Treffpunkt: 1. Lugeck, bei Gutenberg-Denkmal
Anmelden

Samstag, 3. September 2022 (14:00 Uhr)
Pack die Badehose ein... - Ein Sommerspaziergang an der Alten Donau und im Donaupark
Die Alte Donau wurde vor ungefähr 150 Jahren angelegt. Im Zuge der Donauregulierung in den 1870er Jahren wurde eine der beliebtesten Freizeitoasen Wiens geschaffen. Den Donaupark gibt es seit fast 60 Jahren. Er kann auf eine wechselhafte Geschichte zurückblicken. Nur wenige U-Bahn-Minuten vom Stephansdom entfernt liegen diese beiden Naherholungsgebiete, die nicht nur bei den Wienerinnen und Wienern, sondern auch bei BesucherInnen aus dem Umland populär sind. Schon von Beginn an war die Bevölkerung begeistert vom Freizeitangebot an der Alten Donau - daran hat sich bis heute nichts geändert. Vor allem im Sommer erfreut sich dieses Areal großer Beliebtheit, bedingt durch die zahlreichen Bäder und Sportmöglichkeiten auf dem Wasser sowie dem Freizeitangebot im Park. Nicht zu vergessen die Verlockungen der Gastronomie! Begleiten Sie mich auf diesem Sommerspaziergang der besonderen Art. Es gibt viel zu entdecken!
Guide: Mag. Miranda Dirnhofer, MSc
Treffpunkt: 22., Wagramer Straße 49/Ecke Arbeiterstrandbadstraße, U1 Alte Donau, vor Marina Hofbauer
Anmelden

Freitag, 30. September 2022 (15:00 Uhr)
Food Tour in Favoriten
Favoriten ist mit Abstand der vielseitigste Bezirk Wiens. Wäre Favoriten eine eigenständige Stadt, wäre es die drittgrößte Österreichs. Falls Sie sich also gefragt haben, in welchem Bezirk die meisten Wienerinnen und Wiener wohnen, sei Ihnen gesagt: mitten im Herzen von Favoriten. Die Vielfalt Favoritens zeigt sich in vielen Aspekten. Viele Menschen, die in den letzten 70 Jahren ihre Heimatländer hinter sich lassen mussten, haben in Favoriten ihr Zuhause gefunden. Favoriten hat seinen eigenen kleinen Prater. Eine Eliteuniversität hat hier ihren Sitz. Favoriten hat gentrifizierte und gründerzeitliche Viertel. Auch der Wiener Hauptbahnhof sowie Weinberge, Wirtshäuser und landwirtschaftliche Felder sind hier zu finden. Daneben gibt es an fast jeder Ecke eine riesige Auswahl an lokalen, mediterranen, türkischen, syrischen, afghanischen, irakischen etc. Street Food, Restaurants, Cafés, Eisdielen, die darauf warten, entdeckt zu werden. Wenn Sie einen Einblick in das tägliche Leben in Wien bekommen und sich weit weg von den Trampelpfaden begeben wollen oder von Touristen weitgehend unerforschte Gebiete erkunden möchten, ist dies Ihre Tour. Außerdem gibt es Essen! Kommen Sie mit leerem Magen! Auf jegliche Essvorlieben (Vegetarisch, vegan etc.) wird Rücksicht genommen. Bitte teilen Sie mir diese im Vorfeld mit.
Guide: Stephan Turmalin
Treffpunkt: 10., Columbusplatz, unter gläsernem Ei von Columbus-Center
zu beachten: Kosten € 40,00! Anmeldung ist aufgrund der Planung und Reservierung unbedingt erforderlich!
Anmelden

Samstag, 22. Oktober 2022 (14:00 Uhr)
Royals, Künstler und Agenten: Auf britischen Spuren durch Wien
In Wien stößt man auf Schritt und Tritt auf englische, schottische, walisische, cornische oder irische Spuren. Monarchen, Seehelden, Diplomaten und Agenten haben Wien besucht, hier gekämpft oder repräsentiert, Skandale ausgelöst, verhandelt oder dubiose Kontakte geknüpft. Künstler haben Wien mit ihren Werken bereichert, die English Gas Company mit Beleuchtung versorgt, das British Council mit Kultur. Englische Schriftsteller haben das Bild von Wien geprägt, karitative Organisationen tausende Kinder gerettet und britische Regimenter Militärparaden abgehalten. Glasgow verdanken wir das Riesenrad, den First Vienna Football Club einem jungen Mann von der Isle of Man und die schönsten Opernabende dem Waliser Sir Bryn Terfel. Welches Bild haben englische Reisende von Wien gehabt, wie hat John Churchill über Prinz Eugen geurteilt? Ganz vergessen dürfen wir auch nicht die Österreicher, die wiederum ihre Spuren in England hinterlassen haben, ob Joseph Haydn, Ludwig Wittgenstein, Sir Charles Popper oder Oskar Kokoschka, um nur einige zu erwähnen.
Guide: Dr. Brigitte Timmermann
Treffpunkt: 1., Philharmonikerstraße, vis-á-vis Hotel Sacher
Anmelden

Montag, 5. Dezember 2022 (18:00 Uhr)
Mordfall Mozart?
„In der Nacht vom 4. zum 5. des Monats verstarb alshier der k.k.Hofkammerkompositor Wolfgang Mozart.“ So knapp berichtet die Wiener Zeitung vom Ableben eines der größten Musiker seiner Zeit. Mehr als zwei Jahrhunderte später begleiten wir Mozart auf seinen letzten Wochen im winterlichen Wien. Sein plötzlicher Tod hat die Gerüchteküche zum Brodeln gebracht. Mit Hilfe von zeitgenössischen Schilderungen und ärztlichen Gutachten versuchen wir Licht in die manchmal skurril anmutenden Spekulationen um seinen viel zu frühen Tod zu bringen und historische Fakten sprechen zu lassen. Ebenso versuchen wir das Verhältnis zwischen Mozart und Salieri und auch weitere zahlreiche Ungereimtheiten um seinen viel zu frühen Tod zu klären.
Guide: Kerstin Timmermann
Treffpunkt: 1., Helmut-Zilk-Platz, bei dem Mahnmal
Anmelden