Der "neue" alte Neue Markt
Diese Führung wird barrierfrei durchgeführt
Von parkenden Autos und Verkehr verstopft war der Neue Markt über lange Zeit ein völlig zu Unrecht eher schlummerndes Juwel. Doch Dank eines umfangreichen Konzepts wird dieser Platz mit seiner langen Geschichte nun wieder zu einem Prunkstück im Herzen der Stadt. Bereits von den Römern als Teil der Lagervorstadt Vindobonas bebaut, wurde der Neue Markt seinem Namen entsprechend einst als Umschlagplatz für allerlei Waren genutzt. Doch über die Jahrhunderte kam ihm auch andere Bedeutung zu. Heutzutage eingebettet von Gebäuden unterschiedlichster Architekturstile war er neben anderen Ecken der Stadt ein Zentrum für gesellschaftliche Anlässe wie Konzerte, Bälle und hochadlige Begebenheiten. Doch auch Moralwächter und politische Aktivisten waren hier umtriebig. Auf unserer Führung werden wir die vielen Facetten des Platzes beleuchten. Und nicht zuletzt stellt sich die Frage: Warum ist der Neue Markt eigentlich neu?
Treffpunkt: 1., Marco-d´Aviano-Gasse 1, beim Blumenstand
Termine: Eine Anmeldung ist, wenn nicht anders im Programm angegeben, möglich aber nicht obligatorisch. Klicken Sie bitte hierfür auf den gewünschten Termin.

Diese Führung findet derzeit nur auf Anfrage statt
Markus Rickermann de Bruszis
E-Mail: bruszis@gmx.at
Telefon: +43 664 225 74 58