Amerikaner in Wien - eine Spurensuche
Viele berühmte Amerikaner besuchten Wien, so Mark Twain 1897, Thomas A. Edison 1911 und Josephine Baker, die mit ihrem Urwaldtanz die Sensation des Jahres 1932 war, oder Louis Armstrong 1959. Leonard Bernsteins Musical „Westside Story“, erstmals in deutscher Sprache, begeisterte 1957 die Jugend. Die Besatzungszeit, in der amerikanische Soldaten den Jazz nach Wien brachten, und der Marshall-Plan hinterließen Erinnerungen, ebenso wie die Gipfeltreffen, die Kennedy und Carter nach Wien führten. Aber wer weiß heute noch, dass ein „Amerikaner“ auch eine Straßenbahn war?
Treffpunkt: 1.,Stephansplatz 8A, vor der Alten Feldapotheke
Termine: Eine Anmeldung ist, wenn nicht anders im Programm angegeben, möglich aber nicht obligatorisch. Klicken Sie bitte hierfür auf den gewünschten Termin.

Diese Führung findet derzeit nur auf Anfrage statt
Mag. Marie-Sophie Iontcheva
E-Mail: marie-sophie@wienfuehrung.at
Telefon: +43 676 922 7773