Verschwundene Klöster der Innenstadt
Kirchen, riesige Klosteranlagen und Friedhöfe prägten bis zur Barockzeit den 1. Bezirk. Erst der Reformkaiser Josef II. verbannte die Toten und Betenden aus der Innenstadt und leitete somit ein wirtschaftliches Aufblühen von Wien ein. Wer kennt heute noch das Dorotheer-, Königin-, Himmelpfort- oder Siebenbüchnerinnenkloster? Welche Klöster gibt es noch? Und wie und warum kamen die Kapuziner, Schotten, Minoriten oder Franziskaner nach Wien? Eine spannende Spurensuche! Privatführungen jederzeit möglich. Bestellen Sie bitte DIREKT: G-Maria Husa Mobil: 0043 664 630 3904 bzw. Mail: maria.husa@chello.at
Treffpunkt: 1., Albertinaplatz/Ecke Mayserdergasse (vor Tourist-Info)
Termine: Eine Anmeldung ist, wenn nicht anders im Programm angegeben, möglich aber nicht obligatorisch. Klicken Sie bitte hierfür auf den gewünschten Termin.

Diese Führung findet derzeit nur auf Anfrage statt
Mag. G.-Maria Husa
E-Mail: maria.husa@chello.at
Telefon: +43 664 630 3904