Mit Kind und Kegel
Diese Führung wird barrierfrei durchgeführt
Der Begriff "Kind" also solcher war im Mittelalter nicht definiert. Bis zu ihrem 7. Lebensjahr waren die Kinder von den Eltern abhängig und nach und nach wurden sie als kleine Erwachsenen angesehen. Welche Unterschiede des "Kindseins" gab es in den verschiedenen Schichten und Alltagssituationen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich dieser Spaziergang durch die Wiener Innenstadt. Wir folgen den Spuren der Kinder ab der Römerzeit übers Mittelalter bis zur Gegenwart, und beschäftigen uns mit all ihren Problemen und Freuden.
Treffpunkt: 1., Michaelerplatz (vor der Raiffeisenbank)
Achtung:Nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet
Termine: Eine Anmeldung ist, wenn nicht anders im Programm angegeben, möglich aber nicht obligatorisch. Klicken Sie bitte hierfür auf den gewünschten Termin.

Diese Führung findet derzeit nur auf Anfrage statt
Sarah Kamenicky
E-Mail: sarah.kamenicky@kapix.at
Mobil:
+43 699 123 544 21