Spiel von Licht und Bewegung: Brunnen in Wien
Diese Führung wird barrierfrei durchgeführt
Die Wiener haben das natürliche Wasser, das von den Wienerwaldbergen zur Donau geflossen ist, immer sorgsam "unter den Teppich gekehrt", sprich: in unterirdische Kanäle verbannt. Was sie nicht hindert, Wasser in gezügelter Weise aus Drachen und Fischmäulern, aus strahlenden Fontänerohren fließen zu lassen, aber auch in spiegelnden Weihern als Wiederholung großartiger Architektur zu verwenden. Die Geschichte des Wassers als lebenswichtiges Element, als belebendes Schmuckstück der Stadt, als bedrohliche Gewalt, ist das Thema dieser Führung.
Treffpunkt: 1., Mölkersteig Ecke Schottengasse
Termine: Eine Anmeldung ist, wenn nicht anders im Programm angegeben, möglich aber nicht obligatorisch. Klicken Sie bitte hierfür auf den gewünschten Termin.

Diese Führung findet derzeit nur auf Anfrage statt
Ursula Schwarz
E-Mail: schwarz.u@aon.at
Telefon: +43 1 894 53 63
Mobil:
+43 664 13 24 206