Attentat!
Attentate und Anschläge sind wohl so alt wie die Menschheit selbst. Perfide geplant oder im Affekt gehandelt - sie haben manchmal verheerende Auswirkungen. Mal richteten sie sich gegen eine Person, meist sollten sie übergeordneten Zwecken dienen – aufgerüttelt haben sie immer. Auch Mitglieder des österreichischen Kaiserhauses wurden immer wieder zur Zielscheibe – weltweite Schlagzeilen machte etwa das Attentat auf den Thronfolger Franz Ferdinand und seine Gemahlin Sophie. Opfer findet man aber auch nach dem Untergang der Monarchie – Terror, Hass und Anarchie haben die Republik Österreich immer wieder erschüttert – bis in unsere Gegenwart!
Treffpunkt: 1., Bruno-Kreisky-Gasse 1, bei Lapislazuli-Brunnen
Termine: Eine Anmeldung ist, wenn nicht anders im Programm angegeben, möglich aber nicht obligatorisch. Klicken Sie bitte hierfür auf den gewünschten Termin.

Diese Führung findet derzeit nur auf Anfrage statt
Markus Rickermann de Bruszis
E-Mail: bruszis@gmx.at
Telefon: +43 664 225 74 58