Neu Marx bekommt Auftrieb

Mit dem „Vienna Biocenter“ für Biotechnologie begann hier in den 1980ern eine neue Ära – vom Quarantänespital bis zur Arena-Besetzung hatte dieses Gebiet immer wieder verschiedenste Funktionen für die Stadt übernommen. Zwischen T-Center und ÖAMTC wird die „Wien Holding-Arena“ den dritten Architekturakzent setzen. Aber auch die Forschungs- und Medienstandorte, das Wohnviertel „Karree St. Marx“ und die „Stadtwildnis“ verdienen einen genaueren Blick. Zu den zeitgenössischen Projekten, die jetzt den Alltag in diesem Stadtteil prägen, kommen auch einige bemerkenswerte Facetten der langen Geschichte zur Sprache.
Treffpunkt: 3., Leberstraße 2, vor dem Wildganshof
Achtung:Bitte um Anmeldung! Kosten: € 20 bzw. € 18 ermäßigt. Dauer: 2-2,5 Stunden, feste Schuhe erforderlich.
Termine: Eine Anmeldung ist, wenn nicht anders im Programm angegeben, möglich aber nicht obligatorisch. Klicken Sie bitte hierfür auf den gewünschten Termin.

Diese Führung findet derzeit nur auf Anfrage statt
Felicitas Konecny
E-Mail: felicitas.konecny@gmx.at
Mobil:
+43 699 101 30 425