Hitlers Weg begann in Wien
Diese Führung wird barrierfrei durchgeführt

Psychologische Hintergründe der Person Adolf Hitler. Für Schulklassen ab der 8. Schulstufe geeignet. Bei diesem Spaziergang wird versucht, nachzuvollziehen, welche Wirkung die Wiener Jugendjahre auf Adolf Hitler hatten. Hitler fand in Wien bereits alles vor, was er später verwenden sollte: den Populismus eines Lueger, den Deutschnationalismus eines Schönerer, die Massenaufmaersche der Sozialisten, den Wagnerianismus eines Mahler. Durch die Abweisung an der Akademie der Bildenden Künste war er sehr getroffen und suchte die Schuld nicht bei sich selbst. Für Hitler waren immer die anderen an allem Schuld: eine der Wurzeln seines Antisemitismus. Dieser Spaziergang basiert nicht auf dem Buch von Brigitte Hamann, da er lange vor dessen Erscheinen entstanden ist, kommt jedoch teilweise zum gleichen Ergebnis.<p> Sondertermine jederzeit auf Anfrage, bitte wenden Sie sich direkt an den Veranstalter +43 676 9227773, office@wienfuehrung.at
Treffpunkt: 1., Schillerplatz Mitte, Denkmal
Termine: Eine Anmeldung ist, wenn nicht anders im Programm angegeben, möglich aber nicht obligatorisch. Klicken Sie bitte hierfür auf den gewünschten Termin.

Diese Führung findet derzeit nur auf Anfrage statt
DDr. Anna Ehrlich
E-Mail: office@wienfuehrung.at, office@wienfuehrung.at
Telefon: +43 676 922 77 73
Fax:
+43+43 1 817 4955 1834