Aktuelle Führungen

  • keine Reservierung notwendig
  • finden bei jedem Wetter statt
  • dauern etwa 1 ½ bis 2 Stunden
  • kosten € 17,- pro Person (€ 15,- für WienKarten-Besitzer, € 8,- für Kinder bis 14 Jahre)
    exklusive Eintritte
  • finden ab 3 vollzahlenden Personen statt
  • Teilnahme auf eigene Gefahr
  • Tonband- und/oder Videoaufzeichnung bzw. Mitschriften nur nach vorheriger Absprache mit dem jeweiligen Guide.

14:00 Uhr Führung des Monats
[?] Führung des Monats
Unsere Spezialführungen die einmalig pro Monat durchgeführt werden

Wien auf den Spuren der Firma Wienerberger
Die Fa. Wienerberger, der größte Ziegelproduzent der Welt, feiert heuer ihr 200. Jubiläum. Wie kaum ein anderes Unternehmen ist sie auf das engste mit der baugeschichtlichen Entwicklung Wiens im 19. und 20. Jh. verbunden. Innerhalb von nur einer Generation schaffte es der Gründervater Alois Miesbach, das modernste Ziegelwerk der Monarchie mit über 5000 Arbeitern am südlichen Rand von Wien auf die Beine zu stellen. Ab 1850 begann auch eine Spezialisierung auf Verblendziegel und Architekturornamentik aus Terracotta, die dem optischen Erscheinungsbild der Stadt ihren unverkennbaren Stempel aufgedrückt hat.
Guide: Dr. Brigitte Timmermann
Treffpunkt: 1., Musikverein, vor dem Haupteingang

14:00 Uhr Führung des Monats
[?] Führung des Monats
Unsere Spezialführungen die einmalig pro Monat durchgeführt werden

Weltkulturerbe Schlosspark von Schönbrunn - Spaziergang durch den Prachtgarten der Habsburger am Palmsonntag
Als Kaiser Joseph II. den Lieblingspark seiner Mutter Maria Theresia 1776 auch für das "gemeine Volk" zugänglich machte, rümpfte der Hofadel seine Nase: man wollte unter seinesgleichen lustwandeln durch die Boschetten, Alleen, Labyrinthe, den vielfältigen Blumenschmuck und die mythologischen Steinfiguren des Grand Parterres sowie die symbolgeladenen Brunnen genießen. Nichts wurde bei der Planung des Parks dem Zufall überlassen. Maria Theresias naturwissenschaftlich interessierter Ehemann Kaiser Franz Stephan I. ließ in seinem Tiergarten sogar einen Ort der Kraft nach geomantischen Gesichtspunkten errichten, um dort alchemistische Experimente durchzuführen. Begleiten Sie mich auf einem Spaziergang durch das barocke Gesamtkunstwerk des Schönbrunner Schlossparks, der uns auch unter Voraussetzung von etwas Kondition zur Gloriette, der Bekrönung des Areals führen wird um das herrliche Panorama zu genießen. Anschließend an die Führung bietet sich auch der Besuch des Ostermarktes im Ehrenhof des Schlosses an.
Guide: Margot König
Treffpunkt: 13., Schönbrunner Schloßstraße 47-49, Meidlinger Tor
zu beachten: Gutes Schuhwerk wird empfohlen!