Katalin John-Borszki
Magyar
Katalin John-Borszki kommt zwar aus der Wirtschaft, was sie aber nicht hinderte, sich auch intensiv für viele andere Dinge wie z.B. Architektur oder Sozialgeschichte zu interessieren. Was lag also näher, als eine zweite Karriere als Fremdenführerin aufzubauen, eine Tätigkeit, die sie mit großem Wissen, Engagement und ihrem typischen humorvoll-kritischen Augenzwinkern nun schon seit 25 Jahren ausübt. In Ungarn aufgewachsen, ist sie eine Grenzgängerin zwischen zwei Kulturen und denkt und fühlt dementsprechend kosmopolitisch. Das erlaubt ihr, viele Dinge hier in Österreich von einem unparteiisch-distanzierteren Standpunkt aus zu betrachten.

Tel.:+43 1 489 96 74
Mobil:+43 676 328 52 54
Fax: +43 1 489 96 74
email:hallo-wien@chello.at
Web:http://wienerstadtfuehrungen.at

Folgende Führungen finden derzeit aktuell statt:

Führung des Monats
Sonntag, 19. September 2021 (16:00 Uhr)
Frauen-Ehrengräber am Zentralfriedhof
Es gibt am Wiener Zentralfriedhof mehr als 1000 Ehrengräber, davon sind aber weniger als 10% Frauen gewidmet, obwohl sich der weibliche Bevölkerungsanteil in Wien und Österreich schon lange um die 50% bewegt. In früheren Zeiten haben in erster Linie Künstlerinnen wie etwa Sängerinnen, Tänzerinnen und Schauspielerinnen diese Ehre erhalten. Heutzutage werden aber auch Politikerinnen, Architektinnen, Schriftstellerinnen und Malerinnen auf diese Weise geehrt. Wobei man diese Auszeichnung annehmen kann, aber nicht muss!!! Was sich über die lange Zeit seit der Eröffnung des Zentralfriedhofs - dem zweitgrößten Friedhof Europas - im Jahre 1874 alles geändert hat sowie von Frauen, die in den Genuss eines Ehrengrabs gekommen sind, werde ich Ihnen während dieser Führung erzählen.
Treffpunkt: 11., Simmeringer Hauptstraße 234, beim Tor 2

Freß-, Sauf- und Luderhäuser
Eine ganz wissenschaftliche Führung über die Sitten in Wien. "Fress- Sauf- und Luderhäuser" nannte man auch im mittelalterlichen Wien Häuser, die heutzutage eine ganz andere Bezeichnung führen würden. Diese ...
[mehr]

Der Grinzinger Friedhof
Viele berühmte Wienerinnen und Wiener haben ihre letzte Ruhestätte auf dem Grinzinger Friedhof. Abgesehen von der schönen Lage und Fernblick haben hier viele interessante Menschen, Industrielle, Musiker, Schauspielerinnen und Schauspie...
[mehr]

Skandal! Kunstskandal!
Man schreit in Wien relativ leicht Skandal! Ob es die Secessions Gebäude war oder die Beethoven Ausstellung, welches dort 1902 stattgefunden hat, ob es die Aktionskünstler, wie Friedensreich Hundertwasser in der Akademie, oder eine morganat...
[mehr]

Juwele des Jugendstils entlang der Wienzeile.
Otto Wagner, Hubert Gessner oder Oskar Marmorek sind nur einige der Berühmten Architekten die ihre Spuren hier hinterlassen haben....
[mehr]

Maria Theresia: Mutter, Landesmutter, Powerfrau
Die einzige Frau die aus dem Hause Habsburg auf dem Thron gestiegen ist, hat nicht nur 16 Kinder geboren, sondern war auch eine richtige und wichtige Landesmutter. Sie hat alles so wie sonst kaum jemand - seit dieser Zeit - schon im 18. Jahrhundert g...
[mehr]

Folgende Führungen finden derzeit nur auf Anfrage statt:
Glück - Glücksbringer - Glücklichsein
Wir wollen glücklich sein, jeder hat eine andere Vorstellung was für ihn Glück bedeutet...
[mehr]

Drunter und Drüber
Wiener Ansichten unter der Erde und über den Dächern. Wien, wie viele andere Großstädte zeigt sich von Oben und auch von Unten anders. Kommen Sie mit, schauen wir diese Stadt aus den verschiedenen Perspektiven genauer an...
[mehr]

Wien per Rad
Entdeckenswertes mit dem Fahrrad in der City und in den Vorstädten....
[mehr]

Prinz Eugen der edle Ritter
Wie aus dem kleinen Abbè und Abenteurer eine der mächtigsten Feldherrn und Politiker in Mitteleuropa wurde....
[mehr]

Jugendstil und Jahrhundertwende: Vom Looshaus zur Postsparkasse Otto Wagners
Architekturführung Wien Looshaus - Manz Buchhandlung - Artariahaus - Ankerhaus - Zacherlhaus - Ankeruhr - Postsparkasse. Jugendstilspaziergang in der Wiener Innenstadt. Adolf Loos’ "Haus ohne Augenbrauen" am Michaelerplatz. Innenb...
[mehr]

Schönheit am Abgrund - Wiener Jugendstil 1918
Ihre Zeit tanzte auf einem Vulkan und als dieser ausbrach, war nichts mehr wie vorher. Der Zusammenbruch des riesigen Reiches der Österreichisch-Ungarischen Monarchie setzte einen schmerzlichen Intervall in das Kulturschaffen der Stadt. Im Jahr ...
[mehr]

Falco
Johann Hölzel - Künstlername Falco - gilt als einer der ersten deutschsprachigen Rapper. Bereits zu Beginn seiner Karriere stieß er auf Kritik der Medien. Ö3 wollte seine ersten Songs nicht spielen, "ein Geistesgestörter würde singen" war die Begründ...
[mehr]

Peter Alexander
"Peter der Große" wurde er schon zu Lebzeiten genannt. er war Sänger, Schauspieler, Unterhalter für mehrere Generationen. Wie und wo seiner Karriere begann, hören Sie während diese Spaziergang....
[mehr]

Aufstand Habsburgs
Die Mitglieder der einst Herrrscher Familie wurden 1918, mit wenige Ausnahmen praktisch vertrieben, enteignet. Was ist aus Ihnen in der vergangene Zeit geworden, wie und wo leben sie. Womit verdienen sie ihre Lebensunterhalt....
[mehr]

Mönch, Baumeister, Lebemann
Wiener Männer. Mit tiefblickenden Geschichten, Blicken auf die Vergangenheit und Gegenwart erleben Sie einen launigen und aufsschlussreichen Spaziergang über Männer. die in dieser Stadt Geschichte gemacht haben. Aus der Sicht einer modernen Frau ...
[mehr]

Glanz, Glorie und Wiener Gemütlichkeit
Abseits der Touristenpfade erzählen Wiener Plätze ihre Geschichte......
[mehr]

Vom Heyrathen
Verschiedene Bräuche haben sich im Laufe der Zeit um's Heiraten auch in Wien entwickelt, besonders, weil in der riesigen Stadt verschiedene Nationen zusammegelebt haben. Während des Spaziergangs wird u.a. über diese Bräuche und abergläubische Sitten ...
[mehr]

„Der Karlsplatz ist kein Platz, sondern eine Gegend"
Der Karlsplatz mit einer 2000-jährigen Geschichte ist einer der interessantesten Plätze Wiens. Zur Römerzeit Ausfallsstraße mit Friedhof, dann mittelalterliche Siedlung, wurde er im 17. Jahrhundert zur bedeutenden Vorstadt. Ges&a...
[mehr]