Vom Kaiserreich zum 3. Reich - Schauplätze der Weltgeschichte

Napoleon, der Totengräber des Heiligen Römischen Reiches, weilte zweimal in Wien. Nach den Befreiungskriegen erfolgte die Neuordnung Europas auf dem Wiener Kongress. Das Bürgertum gelangte danach zu Geld und Ansehen, wurde aber im Metternich‘schen Polizeistaat von jeder Einflussnahme auf die Staatsgeschäfte fern gehalten. Persönliche, rein private Interessen traten in den Vordergrund: Herr und Frau „Biedermeier“ vergnügten sich auf der Landpartie, beim Heurigen, im Prater, in Tanzlokalen, im Kaffeehaus und im Theater - nicht zuletzt zur Ablenkung vom harten Alltag, der tristen sozialen Lage und der unsicheren politischen Situation. Die Ära Metternich endete in der Herrengasse in den Stürmen der Revolution von 1848, und auf dem Platz Am Hof ermordete die aufgebrachte Menge sogar einen Minister. Die lange Regierungszeit von Kaiser Franz Josef brach an und mit ihr die allmähliche Demokratisierung des Staates, die 1918 mit der Ausrufung der "Republik Deutschösterreich" vor dem Parlament ihren Abschluss fand. Es folgte das zähe Ringen der politischen Parteien, der Brand des Justizpalastes, die Ermordung von Kanzler Dollfuß und schließlich der „Anschluss“ und was danach kam: Krieg, Gestapo und Widerstand. Als Hintergrund und Illustration von trockenem oder vergessenem Geschichtswissen wird das heutige Aussehen der historischen Stätten verglichen mit Bildern der vergangenen Ereignisse. Bewältigtes und Unbewältigtes aus Wiens Vergangenheit wird gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeitet und aufgearbeitet. So mancher "Zeitzeuge" hat zum Entstehen der Führung beigetragen. Wer Vergangenes kennt, versteht das Heute besser. Erweiterungsmöglichkeit für Gruppen: Besuch der Schatzkammer, Die Reichsinsignien und ihr Weg durch die Geschichte. Für Schulklassen sehr geeignet. Sondertermine jederzeit auf Anfrage, bitte wenden Sie sich direkt an den Veranstalter Wienfuehrung +43 676 9227773, office@wienfuehrung.at
Treffpunkt: 1.,Michaelerplatz Mitte, Ausgrabungen
Termine: Diese Führung findet derzeit nur auf Anfrage statt
DDr. Anna Ehrlich
e.mail:
office@wienfuehrung.at, wienfuehrung@a1.net
Telefon:
+43(0) 676 922 77 73
Fax:
+43(1) 817 4955 1834