"Die Himmel erzählen die Ehre Gottes" – auf den Spuren Josef Haydns
Diese Führung wird barrierfrei durchgeführt

Der zweistündige Stadtspaziergang beginnt am Michaelerplatz vor der Wiener Hofburg. Dort stand einst das Burgtheater, in dem zahlreiche Werke Haydns zu seinen Lebzeiten aufgeführt wurden. Gegenüber befindet sich das Michaelerhaus, wo Haydn in einer schlichten Dachkammer wohnte. Nach seiner Entlassung verdiente er sich auf dem Neuen Markt in der Mehlgrube ein paar Gulden. Viel später wohnte er in einem anderen Haus an diesem Platz und komponierte seine berühmte Kaiserhymne, die anlässlich des Geburtstags von Kaiser Franz II. im alten Burgtheater uraufgeführt wurde. Weiter geht es zum Stephansplatz, wo Haydn acht Jahre seiner Kindheit als Sängerknabe verbrachte. Die nächste Station ist die Ankeruhr: Um Punkt zwölf Uhr mittags paradieren alle Figuren unter Musikbegleitung. Die letzte der zwölf Stunden ist Haydn gewidmet, dazu ertönt der im Titel genannte Ausschnitt aus seinem Oratorium „Die Schöpfung“. Doch das war nicht immer so... Zum Haydnjahr 2009 erschien das Buch von Anna Ehrlich: Haydn, Stationen seines Lebens. Sutton Verlag Februar 2009 ISBN 978-3-86680-411-1 Der Spaziergang kann auf Wunsch als Privatführung in den Sprachen deutsch, englisch, französisch, italienisch und russisch bestellt werden. Für Schulklassen besonders geeignet. Bitte schreiben Sie direkt an den Veranstalter Wienfuehrung office@wienfuehrung.at, +43 676 9227773
Treffpunkt: 1., Michaelerplatz Mitte, Ausgrabungen
Termine: Aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation und den damit verbundenen Maßnahmen ist eine Anmeldung bei unseren Touren verpflichtend.
Klicken Sie bitte hierfür auf den gewünschten Termin.


Diese Führung findet derzeit nur auf Anfrage statt
DDr. Anna Ehrlich
E-Mail: office@wienfuehrung.at, office@wienfuehrung.at
Telefon: +43 676 922 77 73
Fax:
+43+43 1 817 4955 1834