Auf den Spuren der Stadtbefestigung und der Türkenbelagerung von 1683

Juli 1683: Die Armee des Osmanischen Reiches hat mit der Belagerung der Reichs- und Residenzhauptstadt Wien begonnen. Es beginnt eine zweimonatige Belagerung der Stadt. Der amtierende Kaiser Leopold I verläßt angesichts der militärischen Übermacht der Osmanen heimlich die Stadt. Es häufen sich die Gerüchte, daß die Stadt nicht längere Zeit gegen die Osmanen verteidigt werden kann. Wird Wien seinem Ruf als "Bollwerk des christlichen Abendlandes" gerecht? Wie die Wiener Bevölkerung und die einfachen Soldaten auf beiden Seiten die Belagerung Wiens durch die Osmanenen erlebt haben steht im Mittelpunkt der Führung. Wir folgen den Resten der Basteien, den alten Stadtbefestigungen und den Denkmälern der Verteidiger Wiens und lernen die Stadt von ihrer wehrhaften und unbekannten Seite kennen. Unser Stadtspaziergang führt von der Albertinabastei und Löwelbastei über die Mölkerbastei zum Schwedenplatz. Viele steinerne Zeitzeugen, Karten, Pläne und Zeichnungen lassen uns diese entscheidenden Tage im Sommer 1683 lebendig werden.
Treffpunkt: Wien 1, Tourist Info Albertinaplatz/ Ecke Maysedergasse
Achtung:
Termine:
Eine Anmeldung ist nicht vorgeschrieben, können Sie aber gerne machen.
Klicken Sie hierfür auf den gewünschten Termin
  • Mund/Nasenschutz ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, wir bitten Sie aber einen mitzubringen, falls bei der Tour ein öffentliches Gebäude betreten wird
  • Ein Mindestabstand ist einzuhalten

Diese Führung findet derzeit nur auf Anfrage statt
Mag. Karl Zillinger
E-Mail: office@zillinger4vienna.at
Telefon: +43 699 1 922 51 03
Mobil:
+43 1 922 51 03
Fax:
+43+43 1 922 51 03